...

Voraussetzung

Oft werden wir gefragt: Kann jeder mit einem Rennwagen fahren? Was muss ich fürs Fahren können?

Grundsätzlich kann jeder normale Autofahrer und jede normale Autofahrerin einen Rennwagen steuern. Schließlich funktioniert alles prinzipiell so, wie im eigenen Pkw. Kupplung, Bremse, Gas, Schaltung und Lenkung sind dort, wo sie hingehören.

1. Gesundes Maß an Disziplin


Aber: alles ist etwas härter, direkter, sensibler, enger und vor allem schneller. Deshalb ist das erste und wichtigste, das man mitbringen sollte, ein gesundes Maß an Disziplin.

Wer sich zudem an die Anweisungen und Tipps unserer erfahrenen Instruktoren hält, wird einen unvergesslichen Tag erleben. Schließlich geht es um das „Erlebnis Rennwagen“ und nicht um Rundenrekorde. Deshalb ist das wichtigste, dass Sie sich wohl fühlen und sich Runde für Runde an näher an Ihr persönliches Limit herantasten.

2. Die körperlichen Voraussetzungen


Das Cockpit eines Rennwagens ist relativ eng. Zwar gibt es bei LMP Motorsport in allen Klassen mehrere Fahrzeuge mit unterschiedlich großen Monocoques. Außerdem können Sitzschalen bei Bedarf herausgenommen oder durch zusätzliche Schaumstofflagen verstärkt werden.

Dennoch gilt die Faustregel: Testfahrer sollten nicht viel größer als ca. 195 cm oder schwerer als ca. 100 kg sein, um halbwegs bequem Platz zu haben.

3. Regel für die Königsklasse


Diese Voraussetzung gilt nur für die Königklasse, die Formel 1: Dafür muss man sich vorher etwas „aufwärmen“. Schließlich könnte sonst der Umstieg vom Gaspedal des eigenen Wagens auf die eines F1 etwas zu abrupt werden, wenn man sich seiner Sache nicht sicher ist.

Deshalb gilt bei LMP Motorsports: Im eigenen Interesse muss, wer später einen Formel 1 selber fahren will, zuerst eine Testfahrt im Formel 3 (oder FR 2002) absolvieren. Dabei kann man sich für die unmenschlichen Kräfte, die dann am Werk sind, warm fahren.

Wichtig: Don't drink and race!

Wer körperlich nicht in bester Verfassung ist, kann und darf keinen Rennwagen steuern.

Racing ist zwar Spaß, aber dennoch kein Spiel. Deshalb gilt bei Leitgeb Motorsport die strikte 0,00 Promille Grenze!